Belgien - Kleine Schwestern Jesu

 

 

Zurückzurück

Eine Kleine Schwester aus der Schweiz, Marie Estelle, nahm im Mai an einem Treffen der Kleinen Schwestern aus Belgien und den Niederlanden teil.

Am ersten Tag betrafen unsere Ueberlegungen den Zusammenhang von Kirche und Welt. Der Jesuitenpater, Benoît Malvaux, gab uns einen Ueberblick von der historischen Entwicklung der Kirche in unserer Gesellschaft.

In kleinen Gruppen: Austausch untereinander wie wir „dem Leben dienen können“.



Austausch über die Annäherung unserer verschiedenen Regionen. Eine Kleine Schwester aus Grönland ist mit uns, sowie auch die Fraternitäten von Nordeuropa, da wir miteinander unterwegs sind für eine gemeinsame Zukunft.

Wir beginnen mit dem Markusevangelium Kap. 4.35-41: Jesus sagt zu seinen Jüngern: „Wir wollen ans andere Ufer fahren“.  Denn jede unserer Regionen ist unterwegs zum anderen Ufer, ohne zu wissen wie, aber mit der Überzeugung, dass dieser Weg zu mehr Lebendigkeit führt.

Anlässlich dieser Reise verbringt Marie Estelle zwei Tage in einer Fraternität von Brüssel, wo Kl. Schwestern auf der Durchreise Halt machen können, (es gibt drei Fraternitäten in dieser Stadt). Gelegenheit ihren Lebensalltag kennen zu lernen und einige markante Orte zu besuchen.

Clic zum vergrössern

Clic zum vergrössern

Ihre Kapelle

Die traditionellen Frites

 

Am Ende der Zusammenkunft nehmen die Kleinen Schwestern von Amsterdam Marie Estelle mit in die neue Fraternität von IJburg.
Mauricia, gebürtig aus dem Wallis, ist seit langer Zeit in den Niederlanden. Sie erzählt aus ihrem Leben:

Die Fraternität von IJburg suite

   

P. Sr Gertrud-VeronikaP. Sr Gabrielle-YvetteP. Sr Magdalena-MichiyoP. Sr Maria de LourdesP. Sr LucianaP. Sr MarjolaineP.Sr Maria de LourdesP.Sr Gabrielle-YvetteP.Sr Gertrud-VeronikaP.Sr LucianaP.Sr Magdalena-MichiyoP.Sr Marjolaine