Buch Ruth

 

 


http://lindabdavis.blogspot.ch/ Vom 24. September bis 5. Oktober, im Kloster von Wavreumont, Belgien: Session der Kl. Schwestern aus verschiedenen Ländern Nordeuropas, rundum die biblische Geschichte von Ruth.

„Jean-Claude Brau, Priester, Theologe, tätig in populären Milieus, begleitet unsere Reflexionen, in Zusammenarbeit mit Sylvie.

Mit der Gruppenarbeit entdecken wir die Aktualität dieses Buches. Die Lektüre zeigt uns die  Herausforderungen des Zusammenlebens mit dem „Andersartigen“, dem Fremden.

Die Geschichte Ruths spricht von einer wirtschaftlichen Krisenzeit: Eine Familie aus Betlehem verlässt ihr Land um zu überleben. Das Wohlergehen des Exils ist von kurzer Dauer: Tod des Familienvaters, sowie der zwei Söhne, davon einer der Mann von Ruth.

Der Text spricht von der Aufnahme des Fremden, der anders ist… die verbindende Solidarität: Ruth will ihre Schwiegermutter nicht allein lassen. Sie verzichtet auf die Rückkehr in ihr Land, um sie in ein fremdes Land zu geleiten.

Dieses Buch gibt uns verschiedene Impulse:

  • Das Bündnis
  • Identität und Andersartigkeit
  • Interkulturell und Interreligion

Wir nehmen uns Zeit die verschiedenen Themen zu vertiefen.

 Die gegenseitige Annäherung der Verschiedenheit von Kultur und Religion.

 Einige Schwerpunkte: Zuhören, Diskretion und Respekt auf dem Weg mit dem Andern. In gewissen Situationen verlangt dies ein geduldiges Mit-Da-Sein, in andern eine Stellungnahme und ein konkreteres Engagement mit kompetenten Personen.

    All die im Laufe dieser Woche „gelesenen Ähren“ sammelten wir in einer schönen Zelebration. Dies zeigte die verschiedenen Etappen unseres Weges.

http://lindabdavis.blogspot.ch/

Ja, Ruth ist eine gute Begleiterin in der Begegnung mit den Andern: Meiner Schwester, meines Nachbarn…“

Links :

Das Buch Ruth, Wikipedia
Bibeltext: Buch Ruth

September 2014

Zurückzurück