La source - Petites Soeurs de Jésus

 

 

Einige Nachrichten der Kleinen Schwestern nach dem Attentat vom 22. März

In Brüssel hat dieses Jahr die Karwoche eine besondere Prägung.

Clic zum vergrössern

Nach dem leidvollen Karfreitag lebten wir den Schmerz der Verständnislosigkeit des Karsamstags.

Jetzt wollen wir hoffen und an das Leben glauben. Demütig wollen wir Zeugnis geben von unserem Glauben, der stärker ist als der Tod!

Der ökumenische Gottesdienst in der Kathedrale St. Michel und Gudule war für uns sehr eindrücklich. Das im Schmerz gemeinsam Erlebte weckte in uns umso mehr das Verlangen an der Annäherung der Völker, mit allen Grenzen von Religionen und Kulturen, zu arbeiten.

Einige Tage später nahmen wir ebenfalls an einem gemeinsamen Gebet organisiert von unseren muslimischen Freunden teil.

Wir sind beeindruckt über den tiefen Schmerz unserer Brüder und Schwestern im Islam und ergriffen von all den Gesten der Solidarität.


Kleine Schwestern von Brüssel mit mohammedanischen Freunden.

Unsere Herzen sind erfüllt von all diesen Zeugnissen. Wir bleiben solidarisch mit all den Brüdern und Schwester, welche in dieser Welt Opfer von Gewalt und Ungerechtigkeit werden.

Clic zum vergrössern

März 2016

Zurückzurück