Ruski Krstur, Serbien

 

 

Ruski Krstur, Serbien: Christina lebt in einem serbischen Dorf. Sie feierte ihren 95. Geburtstag

Christina schrieb über das Alter:

„Leben ist Dasein in der Gegenwart. Nachrichten von nah und fern erreichen uns. Es ist der Teig in welchem wir „Hefe“ sein müssen.

Inmitten von allen Herausforderungen lese ich gerne die Nachrichten der Kleinen Schwestern anderer Länder. Das ist wirklich Leben aus dem Glauben. In meinem fortgeschrittenen Alter fühle ich mich wie Moses der betete, als seine Brüder kämpften. (Exodus 17.8-13)“.

Ein Echo des Festes:

Freude der Begegnung!

Die Kleinen Schwestern aus Belgrad kommen am Samstagnachmittag um bei den Vorbereitungen zu helfen: Putzen, Backen, Kapelle usw.

„Am Sonntagmorgen: letzte Vorbereitungen. Wir essen zusammen die Festmahlzeit und die ersten Gäste kommen. Sie bringen eine Menge Geschenke: Früchte, Süssigkeiten, Kuchen… Geschenke, die zu einem solchen Festtag gehören!

Clic zum Vergrössern

Um 15 Uhr beginnt die Liturgie, zelebriert von Pfarrer Vladislav, Freund und Pfarrer von Kucur. Kl. Sr. Christina feiert nicht nur 95 Lebensjahre, sondern auch 50 Jahre in der Nachfolge Jesu, in der Fraternität der Kleinen Schwestern.

Der Chor singt wunderbar und alle singen mit. Vladislav hat als Evangelium das Magnifikat gewählt. Er gibt uns Maria als Beispiel der Demut und Verfügbarkeit.

Die Liturgie endet mit dem Te Deum, in slawisch, als Dankgebet.

Martina lädt alle zum Agape ein. Die Freunde aus dem Dorf haben das Fest organisiert.

Lidija singt mit dem Chor die bevorzugten Melodien von Christine. Vladislav mit seiner schönen Stimme schafft eine frohe und brüderliche Atmosphäre.

Clic zum Vergrössern
Clic zum Vergrössern

Alle Generationen sind dabei.

Christina beantwortet viele Fragen und jeder erzählt lebhafte Dorfgeschichten.

„Schlussendlich sind wir nicht so schwierig, dass du so lange mit uns geblieben bist!

- Aber nein, Eure Güte hat bewirkt, dass ich mich hier zu Hause fühle!“

April 2016

Zurückzurück